Allgemein, Baugeschichten

Heurigen_sterben

Unlängst bin ich über einen Artikel auf der Website orf.at (Heurigen werden zu Wohnbauten) gestoßen, der mich innerlich laut aufschreien hat lassen. Berichtet wurde über das Heurigensterben in Nussdorf und Heiligenstadt. Eine Entwicklung, welche ich selbst seit einiger Zeit bei meinen Besuchen in der österreichischen Bundeshauptstadt mit großer Weh- und ungleich größerer Unmut beobachte. Während… Weiterlesen Heurigen_sterben

Allgemein, Anderes

Day to Remember.

Ich war gerade erst nach München gezogen im September 2013 und hatte einige Tage zuvor meine neue Arbeit in einem Münchner Architekturbüro angefangen, als am Morgen meines 33. Geburtstages meine Oma verstarb. Am langen Wochenende um den 3. Oktober hatte ich nach Wien fahren wollen, um sie zu besuchen, aber dafür war es nun zu… Weiterlesen Day to Remember.

Allgemein, Reisezeilen

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer. Eine Liebeserklärung an Niederösterreich.

„Alle, die Holmes heißen, bitte aufzeigen!“ Ganze dreizehn Hände würden sich jetzt heben, die sich für diese paar Tage im August 2019 in Annaberg zusammengefunden haben. Zuzüglich einer Hundepfote. Aber wo war ich nochmal stehen geblieben? Ah ja, bei den Ötschergräben. Eine Herzensangelegenheit, die schon ziemlich lange in meinem Hinterkopf geschlummert hat. An alle Nicht-Österreicher:… Weiterlesen Der Naturpark Ötscher-Tormäuer. Eine Liebeserklärung an Niederösterreich.

Allgemein, Reisezeilen

Grasmere. The Lake District Diaries.

Wieviel Faszination und Anziehungskraft kann von einem Ort ausgehen, an dem man noch nie gewesen ist? Bekanntlich reicht bei mir ein einziges Bild aus, um ungeahnte Sehnsüchte auszulösen. Vorspann.Der Ruf, der dem Lake District vorauseilte, war ein denkbar lauter. Erstmals untergekommen ist mir der britische Nationalpark in der nordenglischen Grafschaft Cumbria zwischen Manchester und Glasgow… Weiterlesen Grasmere. The Lake District Diaries.

Allgemein, Reisezeilen

Vor den Toren Wiens

Oder: Eine Reise durch Europa im Naturpark Föhrenberge. Während Wien von der ersten Hitzewelle dieses Jahres heimgesucht oder eher erschlagen wird, finde ich gemeinsam mit einer langjährigen Freundin Zuflucht in den Föhrenbergen hinter Perchtoldsdorf. Keine zehn Kilometer vor der südlichen Wiener Stadtgrenze entfernt, eignet sich dieses bewaldete Idyll bestens, um für ein paar Stunden abzuschalten,… Weiterlesen Vor den Toren Wiens